Hilft mir ein Kalorienrechner

 

 

Wofür brauche ich einen Kalorienrechner?

Der Kalorienrechner hilft dir dabei, deinen täglichen Kalorienbedarf auszurechnen. Wenn es dein Ziel ist abzunehmen, muss der Kalorienverbrauch höher sein, als die Kalorienzufuhr. Beim Muskelaufbau ist es genau andersherum. Hier musst du mehr Kalorien zuführen, als sie zu verbrauchen. Sollte der Sport wegfallen, würde sich dein Gewicht erhöhen.

Die Werte helfen dir dabei, einen Ernährungsplan aufzustellen.

Damit du weißt wie viel Kalorien du benötigst, dient der Kalorienrechner als Unterstützung. Er dient dazu, den Grund- und Leistungsumsatz auszurechnen.

 

Kalorien

Was bedeutet überhaupt Kalorie? Lt. Definition des Brockhaus für Lebensmittel, ist es eine physikalische Einheit für Arbeit, Energie und Wärmemenge. Die Einheit Kalorie wurde 1978 durch die Einheit Joule abgelöst. Und das Zeichen für die Einheit Kalorie, ist cal. Dennoch werden die Brennwerte von Lebensmitteln weiterhin in Kalorien bzw. Kilokalorien angegeben. Seit 2010 ist die Einheit Kalorie, dank der EU, wieder zulässig. Häufig wird statt Kilokalorien der Begriff Kalorien verwendet.

So wird beispielsweise die Begrifflichkeit verwendet: 1 g Fett enthält 9,3 Kalorien eigentlich 9,3 kcal, also 9300 Kalorien.

Kalorien für Lebensmittel könnten mit dem Kalorienrechner berechnet werden.

 

Grundumsatz

Du verbrennst den ganzen Tag viele Kalorien im Beruf und Alltag. Damit unser Körper jedoch funktioniert, benötigt er Energie. Energie, die bspw. unser Herz schlagen lässt. Sprich wie viel Kalorien verbraucht unser Körper in völliger Ruhe. Diese Energie ist unser Grundumsatz, der sich aus Alter, Geschlecht, Körpergröße und Gewicht ergibt. Im Internet gibt es zahlreiche kostenlose Kalorienrechner. Bitte beachte aber, dass es sich in der Regel um Durchschnittswerte handelt. Hast du beispielsweise mehr Muskeln, hast du auch einen höheren Grundumsatz.

Der Grundumsatz berechnet sich auf Grundlage der sog. „Harris-Benedict-Formel“.

Da die körperlichen Aktivitäten beim Grundumsatz keine Rolle spielen, muss ein weiterer Wert berechnet werden, der Leistungsumsatz.

 

Leistungsumsatz

Der Leistungsumsatz ist die Energiemenge, die durch die Bewegung des Körpers benötigt wird. Je körperbetonter die Berufstätigkeit ist, desto mehr Energie wird verbraucht. Ebenso wenn mehr Sport betrieben wird. Über PAL-Faktoren (Physical-Activity-Level) lässt sich der Leistungsumsatz individuell berechnen.

Auch hier sind die Werte Durchschnittswerte und können ein wenig abweichen.

Um den Leistungsumsatz zu steigern, erhöhe deine Aktivitäten. Treibe mehr Sport. Nutze die Treppe, statt den Aufzug. Fahren mit dem Fahrrad, statt dem Auto oder Bus, zur Arbeit.

 

Kalorienverbrauch

Hier mal eine kleine Übersicht, was du so am Tag für Kalorien verbrauchen kannst.

Kalorienverbrauch im Alltag:

Aktivität:

Kalorienverbrauch* (Kcal)

Sex

300

Treppensteigen

260

Putzen

120

Kochen

75

Fernsehen

45

*Verbrauch einer 70 kg schweren Person, bei einem Zeitaufwand von 30 min.

 

Kalorienverbrauch beim Sport:

Aktivität:

Kalorienverbrauch* (Kcal)

Laufen (Schnitt 3,30 min/km)

700

Squash

480

Klettern

380

Schwimmen

350

Laufen (Schnitt 7 min/km)

330

*Verbrauch einer 80 kg schweren Person, bei einem Zeitaufwand von 30 min.

 

BMI - Body-Mass-Index

Der BMI ist ein Richtwert, der das Verhältnis Körpergewicht zur Körpergröße bewertet. Hiermit kannst du in etwa feststellen, ob du normalgewichtig bist oder gar zu Unter- oder Übergewicht tendierst. Dadurch kannst du u.a. dein Ziel festlegen, ob du durch die Umstellung auf gesunde Ernährung abnehmen solltest oder gar zunehmen.

Der BMI bei normalgewichtigen Menschen liegt zwischen 18,5 kg/m² und 24,99 kg/m².

Ab einem Wert von 30 kg/m² ist das Übergewicht behandlungsbedürftig.

Die Formel zur Berechnung des BMI lautet:

BMI = m/l     m = Körpermaße in Kilogramm und l = Körperlänge in Metern

Beim BMI wird kein Unterschied zwischen dem Geschlecht oder Körperstatur gemacht, daher sehe das Ergebnis lediglich als Richtwert.

Weitere Blogbeiträge:

© 2019